Splittingtabelle 2010, 2011, 2012, 2013 oder 2014

Hier gibt es die Splittingtabellen für 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014 mit freier Tabellenberechnung oder als Splitting-Tabelle im PDF-Format.


 Splittingtabelle       Splittingtabelle      Splittingtabelle      Splittingtabelle

Splittingtabelle.info/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen

Eine Splittingtabelle stellt die zu zahlende Einkommensteuer, Kirchensteuer und den Solidaritätszuschlag in Abhängigkeit vom Einkommen für Verheiratete dar. Die Zusammenveranlagung ist durch die Ausnutzung von Freibeträgen und Progressionseffekten in der Regel günstiger als eine getrennte Veranlagung. Einen Artikel hierzu und einen Splitting-Rechner zur Berechnung der Steuerersparnis bei der Zusammenveranlagung finden Sie unter dieser Webadresse zum Ehegattensplitting. Unter folgenden Links finden Sie zu den Lohnsteuerklassen 3,4 und 5 inkl. Faktorverfahren außerdem eine Splittingtabelle Für Die Lohnsteuer. Auf der folgenden Unterseite erhalten Sie den schnellen Überblick durch die Splittingtabellen Im PDF-Format.



  Splittingtabelle berechnen




  Steuerjahr   Kirchensteuer %    
  Zu versteuerndes Einkommen Euro   Progressionseinkünfte Euro    
  Intervallgröße Splittingtabelle Euro   Berechnungszeilen    
                        







   

Einkommensteuer oder Lohnsteuer für Ehegatten direkt berechnen

Als Alternative für Splittingtabellen kann auch ein Online Einkommensteuerrechner verwendet werden. Falls anstelle der Einkommensteuer die Lohnsteuer berechnet werden soll oder die günstigsten Steuerklassen berechnet werden sollen, kann ein kostenloser Lohnsteuerrechner oder ein Steuerklassenrechner verwendet werden. Als tabellarische Übersicht zur Auflistung der Lohnabzüge und des Nettoverdienstes für Alleinstehende oder Ehepaare dient diese Kostenlose Lohnsteuertabelle.
   

Splittingtabelle Parameter

In der individuell berechenbaren Splittingtabelle werden die Einkommensteuer, die Kirchensteuer und der Solidaritätszuschlag in Abhängigkeit vom zu versteuerndem Einkommen und gegebenenfalls der Prgressionseinkünfte beider Ehegatten dargestellt. Die für 2013 und 2014 erhöhte Grundfreibeträge werden bei Berechnung der Splittingwerte durch den intern verwendeten Steuerrechner berücksichtigt. Für die in der Spittingtabelle oder Einkommensteuer-Grundtabelle berechneten Werte wird keine Haftung übernommen.

Zur Nutzung des Spittingtabellenrechners kann zunächst der Startwert für das zu versteuernde Einkommen der Eheleute ausgewählt werden. Zudem können die Anzahl der Tabellenzeilen und die Intervallgröße für die Tabelle angepasst werden. Der Splittingtabellen-Rechner berechnet dann die Werte für die Splittingtabelle in den entsprechenden Intervallschritten.    

Splittingtarif

Für den Splittingtarif wird - vereinfachend ausgedrückt - das Gesamteinkommen beider Ehegatten halbiert, anschließend die Steuer ermittelt und diese wiederum mit zwei multipliziert. Auf diese Weise kann es insbesondere bei größeren Gehaltsunterschieden zu günstigen Progressionseffekten kommen, welche sich bei der Steuerfestsetzung durch das Finanzamt steuermindernd auswirken. Für die Zusammenveranlagung müssen die Ehegatten gem. §26 EStG unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sein und nicht dauernd getrennt leben. Es ist ausreichend, wenn die Voraussetzungen am Anfang des Steuerjahres vorlagen oder im Laufe des Steuerjahres eingetreten sind. Das so genannte Gnadensplitting wird bei Tod eines Ehegatten gem. § 32a Abs. 6 Satz 1 Nr. 1 EStG auch im Steuerjahr nach dem Todeszeitpunkt gewährt. Weitere Informationen finden sich im Gesetz unter §26 EStG und §26 b EStG.

Am 06.06.2013 wurde vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden, dass der Splittingtarif für Partner in eingetragenen Lebenspartnerschaften gilt und angeordnet, dass entsprechende Gesetzesregelungen rückwirkend zum 1. August 2001 zu ändern sind.
   

Splittingtabelle und Grundtabelle

Für die Einzelveranlagung bei Alleinstehenden oder für die getrennte Veranlagung kann an Stelle der Splittingtabelle die Grundtabelle auf der Seite Einkommensteuertabelle.com.de verwendet werden. Eine parallele Darstellung von Splittingtarif und Grundtarif finden Sie in der folgenden Steuertabelle.

Splittingtabelle.info - FAQ
1. Einkommensteuer oder Lohnsteuer für Ehegatten direkt berechnen
2. Splittingtabelle Parameter
3. Splittingtarif
4. Splittingtabelle und Grundtabelle
5. Splittingtabelle-Download
6. Splittingtabelle-Lohnsteuer
7. Zusammenveranlagung


BMF Infos Steuern DStV bstbk
Splittingtabelle-Download Splittingtabelle-Lohnsteuer Zusammenveranlagung Sitemap Impressum

Splittingtabelle-Haftung



Steuerrechner
Kfz-Steuer-Rechner
Rentenbesteuerungsrechner
Einkommensteuerrechner
Nettolohnrechner
Erbschaftsteuerrechner
Grunderwerbsteuerrechner
Körperschaftsteuerrechner
Mehrwertsteuerrechner
Schenkungsteuerrechner
Steuerberatergebühren-Rechner
Verpflegungspauschale berechnen
Gewerbesteuerrechner
Kirchensteuerrechner
Lohnrechner
Lohnsteuerrechner
Minijob-Rechner
Gleitzonenrechner
Abfindungsrechner
Fünftelregelung
Steuerklassenrechner
Elterngeldrechner
Firmenwagenrechner
Rechner
Gehaltsvergleich
Netto Brutto Rechner
Kapitalertragsteuer berechnen
Solidaritätszuschlagrechner
Rentenbesteuerung
Zinseszinsrechner
AfA Tabelle
Pfändungstabelle
Steuertabelle berechnen
Einkommensteuertabelle berechnen
Splittingtabelle berechnen
Lohnsteuertabelle berechnen